Schuhe weg – Teil 2

Phnom Penh haette sich, wie erwartet, als ein langweiliger Fleck entpuppt, waere da nicht die Managerin von dem Spa gewesen, wo ich mir eine Khmer Body Massage habe verpassen lassen. Nachdem sich Petrus gedacht hatte, dass er mich mal so richtig aergern koennte, indem er am Tag meiner Abreise in Sihanoukville den Regen abbestellte und mich morgens frueh bei strahlendem […]

Weiterlesen

Was hat Petrus gegen mich?

Seit Montag bin ich nun, nach einer erstaunlich guenstigen und recht angenehmen Busfahrt mit einem kurzen Zwischenstopp und Tuk Tuk-Transfer zur Busstation in Phnom Penh, in Sihanoukville. Obwohl die Stadt – eigentlich ist es eher ein Verbund aus drei Doerfern – am Meer liegt und eigentlich mit ihren Straenden Touristen anlocken koennte, ist hier verhaeltnismaessig wenig los. Ich frage mich, […]

Weiterlesen

Angkor Wat und Co – Neun Stunden Tempel-Running

Nach einem wirklich entspannenden Flug mit Lao Airlines in einer zweimotorigen Maschine, bin ich am Samstag gegen 14 Uhr in Siem Reap gelandet und betrat erstmals kambodschanischen Boden. Fuer meine 170 Dollar, die mich der Flug kostete, bekam ich immerhin zwei spaerliche Mahlzeiten innerhalb von weniger als vier Stunden serviert und eine teilweise sehr schoene Aussicht aus schwindelerregender Hoehe. Aber […]

Weiterlesen